2014 – 2016

Vorbereitung und Mitwirkung bei der Vergabe, Objektüberwachung

Bauherr: SBH Schulbau Hamburg
Architekten: BIWERMAU Architekten
Fotos ©: Jochen Stüber

Am Standort der ehemaligen Grundschule Christian Förster Straße, Hamburg Hoheluft-West, ist das neu gegründete, dreieinhalb-zügige Gymnasium Hoheluft entstanden.

Das Schulensemble besteht aus dem bisherigen Schulgebäude und einem Erweiterungsbau.

Das bestehende Altgebäude wurde zunächst für die Nutzungsanforderungen einer gymnasialen Unterstufe (Klasse 5-7) umgebaut.

Der neu geschaffene Erweiterungsbau umfasst im Wesentlichen allgemeine Unterrichts- und Differenzierungsräume der Sekundarstufe 1 und 2 (Klasse 8-12), Fachklassen, Aula und Ganztagesbereich mit Küche sowie zwei Doppelsporthallen.

Der Erweiterungsbau lässt Schul- und Sportnutzung zu einem zusammenhängenden Baukörper verschmelzen. Hierbei umschließt der Erweiterungsbau L-förmig die mittige Pausenfläche zwischen Alt- und Neubau des Gesamtensembles „Gymnasium Hoheluft“. 

7.888 m²

BGF

12,5 Mio. €

Baukosten