2007 – 2008

Vorbereitung und Mitwirkung bei der Vergabe, Objektüberwachung und Kostenermittlung

Bauherr: B. Braun Melsungen
Architekten: Wilford Schupp Architekten GmbH
Stuttgart
Fotos ©: B. Braun

Das bestehende 5-geschossige Produktionsgebäude für Infusionsüberleitgeräte wurde um ca. 50% erweitert.

Der neue Fertigungsbereich im 3. OG erfährt eine Vergrößerung der Raumhöhe sowie eine Erhöhung der Nutzlast.

Die Erweiterung gliedert sich in gleicher Materialität im Westen an das Bestandsgebäude an. Am westlichen Ende befindet sich ein transparenter Besucherzugang und -bereich.

Unterhalb der Fertigungsebene befindet sich auf der Nordseite die Packerei, die mittels eines fahrerlosen Transportsystems über die Materialstraße mit dem Warenverteilzentrum verbunden ist.

Die Konstruktion ist ein Massivbau mit hohen Anteilen an hochwertigen Sichtbetonoberflächen außen und innen, einer Fassade aus Anteilen von Pfosten-Riegelelementen und Metallbekleidungen.

Das Dachtragwerk besteht aus Stahlbindern, die Deckung aus Trapezblech, Schaumglasdämmung und bituminöser Dichtung.

An das Gebäude und vordringlich das 3. und 4. OG - die Fertigung erfolgt unter Reinraumklima - sind hohe bauphysikalische Anforderungen gestellt.

Die Erweiterung erfolgte im laufenden Produktionsbetrieb.

8.496 m²

BGF

15 Mio. €

Baukosten

41.104 m³

BRI